Fundamente,
so solide wie Stein

 

Geschichte der Gruppe Sergio Dalle Nogare

1941-1958. Die Ursprünge

Die Gruppe SDN stützt sich auf solide Fundamente – solide wie Stein. Ihr Gründer, Vermessungstechniker Sergio Dalle Nogare, ist mit seiner Geschichte eng mit einem der kostbarsten Schätze seiner Heimat, der Hochebene von Asiago, verbunden: dem Marmor. Die Familie Dalle Nogare war traditionell im Steinabbau tätig. Sein Großvater war Hauer, sein Onkel war Steinmetz, und so kam Sergio schon bald in die Welt des Marmors und begann mit erst 17 Jahren als Bildhauer für Inschriften und Verkäufer in der Werkstatt für Gedenksteine und Grabmonumente seines Onkels in Bozen. Es sind wichtige Jahre, in denen Sergio Methode und Professionalität erwirbt und schließlich zu der Entscheidung gelangt, einen eigenen Betrieb zu eröffnen.

1963. Das unternehmerische Abenteuer in der Marmor-Welt

Es ist das Jahr 1963, als Sergio – den Abschluss als Vermessungstechniker in der Tasche – mit den Brüdern eine Gesellschaft gründet und in Besenello ein Werk für die Marmor- und Granitbearbeitung aufbaut: Die Firma Geom. Sergio Dalle Nogare, die erste Gesellschaft der Gruppe, nimmt ihre Tätigkeit offiziell 1965 auf. In kurzer Zeit vergrößert sich die Gesellschaft, zuerst in Trient und dann über die Region hinaus, und erringt eine Führungsstellung im Bereich der Grabkunst auch im Stadtgebiet von Mailand.

1969. Debüt im Bausektor und die erste Baustelle

In den 60er und 70er Jahren erlebt das Bauwesen einen außerordentlichen Aufschwung. Sergio ahnt die Chance und erkennt, dass es Zeit ist, sein Geschäftsfeld zu diversifizieren: 1969 baut er parallel zur Marmorbearbeitung zusammen mit den Brüdern die Baufirma DALF S.r.l. auf. Dank der Hingabe, Sorgfalt und Teamfähigkeit, die den Betrieb beseelt, kann DALF S.r.l. viele bedeutende Initiativen in der ganzen Region umsetzen und erobert eine führende Rolle im Wohnungsbau in Trient und Rovereto. Die erste große Baustelle von DALF waren die Wohngebäude Alfa 1 und Alfa 2, die in Canova di Gardolo errichtet wurden.

1978. Tourismusbranche und die Entstehung von Trentino Residences

Der wirtschaftliche Wohlstand, der sich gegen Ende der sechziger Jahre verbreitet, führt auch zu einem steigenden Interesse an Urlaub und Freizeit. Und Trentino mit seinen unschätzbaren Naturschönheiten wird zu einem immer beliebteren Urlaubsziel. Sergio erkennt sofort die Signale dieses Trends und beginnt 1978 mit dem Bau der ersten Aparthotels in Folgaria und Cavalese. So entsteht Trentino Residences: Mit ihrer ungewöhnlichen Formel – Kombination der Unabhängigkeit einer Wohnung mit dem Komfort der typischen Serviceleistungen eines Hotels – werden die Aparthotels zur ersten Wahl für eine zunehmende Zahl an Touristen aus Italien und dem Ausland. Im Laufe der Jahre folgen weitere Aparthotels der Gruppe: im Fleimstal Residence Lagorai in Tesero (1985), Villaggio Veronza in Carano (1987), Aparthotel Des Alpes in Cavalese (1988) und Aparthotel Majestic in Predazzo (1992). Und im Jahr 2000 das Garnì Aparthotel Princess in Penia di Canazei im Fassatal.

1994. Internationaler Erfolg

In Volargne di Dolcé (Verona) wird das dritte Produktionswerk der Firma Graniti geom. Sergio Dalle Nogare eröffnet. 1994 gründet die Gruppe auch die Handelsgesellschaft Tigerstone, die in Indien und Italien arbeitet, während 1995 in Prag die Gesellschaft Severe für den Handel mit Marmor und Granit entsteht.

2000. Expansion im Tourismus in Kroatien

In Banjole in Istrien erwirbt die Gruppe die Gesellschaft Marina Ibacom, eine alte Sardinenfabrik direkt am Meer, die bis 2010 in das große Resort Del Mar umgebaut wird. Heute gibt es auch in Premantura und Ližnjan Residences und Hotels der Gruppe.

2010. Expansion im Tourismus in der Tschechischen Republik

Mit der Eröffnung der 100 Apartments in der Residence Invalidovna in Prag setzt sich die Gruppe auch auf dem tschechischen Markt durch. 2015 wird unweit von der Prager Altstadt das Royal Prague Hotel 4 Sterne eröffnet: Mit seinen 200 Zimmern bietet es den Gästen einen Aufenthalt ganz im italienischen Stil mit eleganter Einrichtung, höchstem Komfort und einem umfassenden Serviceangebot.

2013. Stabwechsel in der Marmorsparte

Die Leitung der Sparte Marmor und Granit übernimmt Sergios Sohn Adriano Dalle Nogare. Heute sind die Gesellschaften dieser Sparte in aller Welt mit einem Naturstein-Katalog in höchster Qualität vertreten.

2021. Baubeginn für das neue Aparthotel für Resort Del Mar

Der Katalog der Kette Resort Del Mar wird um ein neues Aparthotel erweitert. Das Bauprojekt für die neue große Anlage in Ližnjan an der Südküste Istriens beginnt.

“Ich habe nicht mehr Fähigkeiten als andere. Ich fühle mich nicht als Superman. Ich denke, ich bin völlig normal. Aber ich arbeite mit großer Sorgfalt, das ja. Konstante Sorgfalt in allem, was ich mache.”

Sergio Dalle Nogare

Vorsitzender und Geschäftsführer der Gruppe